Kunst & Kommunikation

Herzstück von Birds ist die Förderung einer globalen Kommunikation und Verständigung mit Mitteln der Kunst.

Die Idee steht für
  • eine weltumspannende Verknüpfung von ausgewählten Standorten - ein vitales, globales Kunstwerk,
  • die internationale Zusammenarbeit von Künstlern und Intellektuellen und dadurch die Verbindung des Projekts mit Menschen und ihren Regionen,
  • internationale Begegnungen und Informationsaustausch im Internet,
  • die Verbindung typischer regionaler Materialien mit Zukunftstechnologie, Hightech und Solarenergie,
  • die universelle Bedeutung des Vogelmythos und seine hohe Akzeptanz in unterschiedlichsten Ländern und Bevölkerungsgruppen.


Stand der Dinge

Der Solarvogel wurde 1997 mit Unterstützung der Stadt Köln an diesem Standort aufgebaut und hat sich schon nach kurzer Zeit als fester Bestandteil seiner Umgebung etabliert.

2008 wurde er temporär entfernt, da die Rheinpromenade um eine neue Hochwasserschutzwand ergänzt wurde. Bei Transport und Lagerung wurde der Vogel beschädigt und im Februar 2011 nach Restauration wieder auf seinen alten Platz gestellt.
Der Hitech - Antrieb konnte aus Budgetgründen noch nicht instand gesetzt werden.
Der Kölner Verein Solarvogel e.V. versucht, mit seinem jährlich Mitte September stattfindenden Festival "Robodonien", die Kosten für eine Reparatur aufzubringen.
Weiterhin werden Sponsoren gesucht, die die Instandsetzung des Antriebs und der Beleuchtung finanzieren. Nach wie vor wird an dem Plan festgehalten, weitere Solarvögel auf anderen Kontinenten zu installieren -als Mahnmal, Wächter und Zeitzeuge.





 
Kontakt: Projekt Birds c/o Ralph Quabeck – Hornstr. 85, 50823 Köln Tel. +49.(0)221.599020 Fax. +49.(0)221.5993963 e-mail: birds@solarbirds.org